+49 (0) 93 51 / 8 03 - 0
Zum Kontaktformular
oder hinterlassen Sie uns eine Nachricht: info@gsmsp.de

Spezielle Angebote für jüngere Personen

juengere_personen_pflege_freizeitbeschaeftigungJüngere pflegebedürftige Menschen unter 65 Jahren mit neurologischen Diagnosen (z. B. Schlaganfall, Parkinson, frühkindlicher Hirnschaden, u. a.) erhalten bei uns eine spezielle, kompetente Pflege und Betreuung. Diese lehnt sich individuell an die Biografie des pflegebedürftigen Menschen an und orientiert sich an dessen Ressourcen.

Wir gewährleisten eine fachlich kompetente und herzliche Pflege und beziehen gerne Angehörige und Bezugspersonen mit ein. Dabei arbeiten wir nach den Konzepten von Bobath, Kinästhetik und Basaler Stimulation.

Für unsere jüngeren neurologisch betroffenen Bewohnerinnen und Bewohner wird ein individueller Therapieplan erstellt, der auf eine größtmögliche Selbständigkeit und Handlungsfreiheit im Alltag abzielt, ggf. bis hin zur Rückkehr in den eigenen Haushalt.

Es ist unser Bestreben, den Bewohnern dieses Bereiches die alltagsrelevanten Fähigkeiten wieder zu vermitteln, mit dem Ziel, diese soweit zu festigen, dass die Betroffenen wieder in die Familie zurückkehren oder zumindest den Alltag im Rahmen ihrer Möglichkeiten weitgehend selbstständig bewältigen können.

Sie haben Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Zum Kontaktformular

Unser Angebote beinhalten u. a. folgende Bereiche:

ATL-Training: Aktivitäten des täglichen Lebens wie z. B. Wasch- und Anziehtraining, Einkaufen und Kochen, Schreiben, Lesen, Gehtraining und Vieles mehr.

Integration in die Gesellschaft durch zielgerichtete Freizeitgestaltung, sowie Förderung der Sozialkompetenz und Ermöglichen von Sozialen Kontakten innerhalb der Einrichtung, z. B. Ausflüge, Feste, Veranstaltungen, individuelle Hobbyfindung, gemeinsames Kochen und vieles mehr.

  • Kognitives Training und Förderung neurophysiologischer Fähigkeiten in Gruppen- oder Einzeltherapie und / oder am Computer.
  • Wahrnehmungsförderung in unserem Snoezelenraum durch visuelle-, auditive-, olfaktorische und vibratorische Stimulation.
  • F.O.T.T. nach Kay Coombes (Schlucktraining).
  • Behandlung von motorischen und sensorischen Defiziten nach Bobath, Basale Stimulation, Kinästhetik, Affolter.

Impressionen